Intralogistik – Was Ist Das?

Banner Intralogística

MEHR ORGANISATION FÜR BESSERE RESULTATE.

Das Konzept der Intralogistik beschreibt die Material- bzw. Warenbeförderung im Inneren von Fertigungsstätten, Vertriebszentren und Lagerhallen. Konkret handelt es sich dabei um die Material- und Warenflüsse ab dem Zeitpunkt der Annahme, während der Lagerung bis zum Versand, d.h. vom Moment, in dem die Waren bzw. Materialien auf das Firmengelände gelangen bis zu dem Moment, in dem sie es wieder verlassen.

Der Anwendungsbereich dieses Konzepts ist jedoch viel umfangreicher als diese kurze Definition vorsieht. Das ist darauf zurückzuführen, dass die Logistikprozesse einer Fabrik oder Lagerhalle niemals auf zweidimensionaler Ebene abgewickelt werden, was bedeutet, dass in der Praxis Waren und Materialien niemals in einer Richtung in das Unternehmen gelangen und dieses in geordneter Form wieder in derselben Richtung verlassen.

Es müssen also viel komplexere Umstände berücksichtigt werden, in denen verschiedene Lieferanten gleichzeitig unterschiedliche Waren bzw. Materialien liefern, die von internen Kunden gelagert, verarbeitet oder vorbereitet werden, um danach an externe Kunden versandt zu werden. Die Intralogistik muss also immer im Zusammenhang mit einem komplexen, dynamischen und dreidimensionalem Umfeld gesehen werden, in welchem Organisation und Optimierung eine sehr bedeutende Rolle für die Produktivität und Rentabilität der jeweiligen Unternehmenstätigkeiten spielen.

Eine gut organisierte und durchstrukturierte Intralogistik reduziert den logistischen Material- bzw. Warenfluss, beschleunigt und vereinfacht Logistikprozesse, reduziert Kosten und wirkt sich positiv auf die Geschäftsergebnisse aus.

 

 Wir haben bereits zahlreichen Kunden dabei geholfen, ihre internen Material- und Warenflüsse zu verbessern. Sehen Sie hier ein paar Beispiele. Erfahren Sie mehr!