Shop-stock

Maximale Raumausnutzung, maximale Effizienz in der Produktion und Montage.

Shop-Stock ist ein System zwischen der Produktions- und Montagelinie zur Optimierung der internen Logistik, durch welches die zur Verfügung stehenden Flächen optimal genutzt werden können. Das System setzt sich aus zwei Elementen zusammen:
a) Wägen/Gestelle, auf welche die Komponenten geladen werden;
b) das Zwischenlager zwischen der Produktions- und Montagelinie.

Das Shop-Stock-System basiert auf einem geschlossenen Kreislauf. Über die Wägen/Gestelle werden die Komponenten auf rollende Zwischenhalterungen geladen, die auch als Schienen (spezielle Aluminiumelemente) bezeichnet werden. Dabei hängen die Komponenten auf Haken oder Taschen an speziellen, technischen Vorrichtungen, den sogenannten Rosarios (beweglichen Elementen mit Rollen, die auf einer Aluminiumschiene laufen). Über diese Rosarios wird die sukzessive Weiterbeförderung der Komponenten bis zum Arbeiter an der Montagelinie ermöglicht, was die Zugänglichkeit von Komponenten verbessert und Zeit spart.

Bessere Zugänglichkeit, mehr logistische Rentabilität.

Durch das Shop-Stock-System werden die zur Verfügung stehenden Lagerflächen bestens ausgenutzt. Außerdem wird mit dieser Lösung ein durchgehender Versorgungsfluss garantiert und Zeit gespart.

In jedem Industriebereich anwendbar.

Das Shop-Stock-System wurde eigentlich für Montageteile der Automobilindustrie entwickelt, kann aber auch perfekt auf andere Prozesse in anderer Sektoren angepasst werden, bei denen die Verwendung rollender Zwischenlager zwischen der Produktions- und Montagelinie sinnvoll ist.

Mehr Sicherheit in logistischen Prozessen, höhere Rentabilität der Ressourcen.

Shop-Stock-Lösungen sind nicht auf Gabelstapler oder andere motorisierte Transportfahrzeuge angewiesen. Das bedeutet, dass über dieses System die Sicherheit erhöht und Ressourcen optimiert werden.